Kreismeisterschaft GK / KW in Groß Düben

Am Samstag, den 16. 03. 2019 fanden auf dem Schießplatz in Groß Düben die Wettkämpfe zur Ermittlung der Kreismeister in der Kategorie GK/KW/ Pistole /Revolver statt. Alle Ergebnisse können sie hier nachlesen.
Einige Fotos können sie hier sehen.

Volle Konzentration bei den Schützen

Schützenverein Groß Düben räumt ab

Bei den Kreismeisterschaften und gleichzeitigen Pokal-Schießen des SSK 14 am Samstag, den 13.10.2018 in Groß Düben ließen die Groß Dübener Schützen nichts anbrennen.
Beide Titel gingen den SV Groß Düben e. V.
Leider kam es nur zu einem Wettkampf zwischen Weißwasseraner und Groß Dübener Schützen.
Die aktuellen Ergebnisse können sie hier nachlesen.

Einige Fotos sehen Sie hier .

Abschluss-Foto zur Pokal-Übergabe

SSK 14 - Auszeichnung

Mit dem Titel Immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet


Mitglieder des Schützenkreises 14 kamen zur Delegiertenkonferenz in Groß Düben zusammen

Seit Jahren ist es nun schon Tradition, dass sich die Vereine des Schützenkreises 14 zu ihrer Delegiertenkonferenz in Groß Düben im Saal des Gasthauses Köppen treffen. Zehn Schützenvereine mit circa 400 Mitgliedern gehören diesem Kreis an. Dann ziehen sie Resümee und machen auf die weiteren Vorhaben und Treffen aufmerksam.

René Köppen als Erster Kreisschützenmeister im fünften Jahr ließ am Samstag nicht lange auf sich warten und begann auch gleich mit den großen Sachen des Tages. Er war des Lobes voll über die Arbeit des Schützenfreundes Karl Heinz und überreichte ihm die Goldene Ordonanzschnur. Karl Heinz ist gleichzeitig auch Vizepräsident im Sächsischen Schützenbund.

Mit großer Freude bekam auch die Jugendschützenkönigin Aileen Altus (17) vom SV Krauschwitz ihre Schärpe umgelegt. Als Schützenkönig ging Thomas Fanke von den Spremberger Heideschützen hervor.

René Köppen hatte gleich noch eine positive Nachricht zu verkünden und verteilte an Vertreter der einzelnen Schützenvereine aus dem Schützenkreis 14 die Plexiglasschilder mit der Aufschrift Immaterielles Kulturerbe Schützenwesen . Denn es war wohl nicht ganz einfach, das Schützenwesen in Deutschland ins bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eintragen zu lassen. Die Deutsche Unesco-Kommission vergibt diese Auszeichnung nur sehr sparsam und nach sorgfältiger Prüfung. Es ist ein einzigartiges Prädikat, das nicht durch beliebige Vergabe entwertet werden darf, hieß es. Die Tatsache, dass wir offiziell als immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet worden sind, sollten wir, unsere Vereine, möglichst oft und mit größtem Selbstbewusstsein der Öffentlichkeit zeigen und kommunizieren. Das Acrylglasschild dürfte für diesen Zweck sehr hilfreich sein , so ist es im Brief vom Präsidenten des Deutschen Schützenbundes zu lesen.

Dieses Schild eignet sich für die Anbringung im Eingangsbereich Eures Schützenhauses oder Vereinsheimes. Es ist bruchsicher und hält jahrelang jeder Witterung stand. Es hat eine hochwertige, klare Optik, ist pflegeleicht , so René Köppen.

Auch junge Schützen im Alter ab 18 sind in den Vereinen gern willkommen. Sie bekommen dann im Jugendausbildungszentrum Weißwasser von Heiko Slama und Jörg Schröter das entsprechende Rüstzeug.

In diesem Jahr soll auf jeden Fall die Sportförderung in den Vereinen vorangehen Das heißt, Geld wird für Sporttechnik eingesetzt wie Westen oder Sportbekleidung. Denn jeder Schütze zahlt auch regelmäßig in die Kasse des Schützenkreises 14 ein. Weiterhin sollen die Schießplätze auf Vordermann gebracht werden. Mit dieser Aufgabe sind die Groß Dübener der Verein zählt mehr als 40 Mitglieder bereits seit Monaten beschäftigt und so ist die Fertigstellung im Jahr 2018 geplant.

Geplant ist auch, dass die Schützen am 28. April 2018 am Landesschützentag in Borsdorf teilnehmen.

(Quelle: Lausitzer Rundschau - 04.03.2018 - Martina Arlt)

EU - Parlament beschließt Feuerwaffenrichtlinie

Den dazugehörigen Beschluss können sie hier [490 KB] [490 KB] nachlesen.

Bundestag und Bundesrat beraten über Waffengesetz.


Hier [36 KB] erfahren Sie mehr.

Landesmeisterschaft - Sportschießen

25. Landeskönigsschießen 2017 des SSB im Markkleeberg


Aileen Altus vom SV Krauschwitz e. V. vertritt den Sportschützenkreis 14

Am 18. März 2017 findet in Markkleeberg das 25. Landeskönigsschießen des SSB statt. Aileen Altus wird den SSK 14 in der Disziplin LG als neue Jungschützenkönigin mit der Startnummer 13 antreten. 32 Starter nehmen an diesem Wettkampf teil.

"Gut Schuss"

Vorstand- News

Vorstand des SSK 14 wiedergewählt


Delegierten- und Wahlversammlung 2017

Am Samstag, den 04.März 2017 fand im Groß Dübener "Gasthof Köppen" die Delegierten- und Wahlversammlung des Sportschützenkreises 14 im SSB Schlesischer Schützenbund Bad Muskau statt. Als Ehrengäste wurden Karl Heinz, Vizepräsident im SSB, sowie Groß Dübens Bürgermeister Helmut Krautz begrüßt.
Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder legte der 1. Kreisschützenmeister des SSK 14 René Köppen seinen Rechenschaftsbericht ab. In seinen Ausführungen bemerkte er unter anderen, dass der Schützenkreis 14 sehr guten Zuwachs an Neuaufnahmen hat. Sicherlich trägt dazu die Aktion des Deutschen Schützenbundes "Ziel im Visier" bei. Es sei noch erwähnt, dass der SSK 14 mit fast 500 Mitglieder im Sächsischen Schützenbund der kleinste Schützenkreis ist.
Weiterhin wurde sehr positiv erwähnt, dass der SSK 14 bei Kreis- bis zu Landesmeisterschaften sehr sportlich mit seinen Sportschützen aktiv ist. Sportschütze Michael Otto regte noch an, einen Bau eines 70 Meter Bogenstandes in Groß Düben zu errichten, um diese Sportart mehr zu förden.
Im sportlichen Bereich legte Kreissportleiter Heiko Slama (SV Weißwasser e.V.) seinen Bericht vor. In diesem Zuge wurde Aileen Altus vom SV Krauschwitz e.V als Jungschützenkönigin 2017 mit der entsprechenden Medaille und Schärpe ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch dazu.
In der in internen Wertung der Wettkämpfe für 2016 belegt der Weißwasseraner Schützenverein den 1. Platz, gefolgt von den Sportschützen aus Groß Düben und Bad Muskau.
Bei den Landesmeisterschaften 2016 wurden 12 Goldmedaillen, 9 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen erkämft. Auch hier liegen die Weißwasseraner Schützen vorn: 11 Gold - 2 Silber und 1 Bronzemedaille.
Herzlichen Dank an alle Sportschützen die uns vertreten haben. Ebenfalls gilt es einen Dank an alle Sponsoren auszusprechen, ohne ihre Unterstüzung wäre sehr vieles nicht möglich.

Im Sportschützenkreis 14 stand nach 4 Jahren wieder eine Vorstandswahl an. Die Wahl wurde ordnungsgemäß durchgeführt. Folgende Funktionen wurden besetzt:

Vorstand SSK 14



1. Kreisschützenmeister - René Köppen - SV Groß Düben e.V.
2. Kreisschützenmeister - Bernd Hirschmann - SV Weißasser e.V.
Kreisschatzmeister - Frank Frytkoswky - SV Groß Düben e.V.
Kampfrichterobmann - Tobias Grosser - SV Weißwasser e.V.
Kreissportleiter - Heiko Slama - SV Weißwasser e.V.
Kreisjugendleiter - Jörg Schröter - SV Weißwasser e.V.
Schriftführer - Tobias Walter - SV Krauschwitz e.V.

Herzlichen Glückwunsch

Konrad Cieslik scheidet aus dem Vorstand nach eigenem Wunsch aus. Er wurde feierlich mit einem Präsentkorb und der Jubiläumsmedaille "25 Jahre Sächsischer Schützenbund e.V." verabschiedet.
Im Schlusswort bedankte sich der 1. Kreisschützenmeister des SSK 14, René Köppen recht herzlich bei allen aktiven Sportschützen für das Erreichte im Jahr 2016, besonders bei Frau Wiele (Ordnungsamt Waffenrecht) für die sehr gute und fachkompetente Zusammenarbeit.

Einige Fotos sehen Sie hier .

"Gut Schuss"

Vorstand des SSK 14 - nicht auf dem Foto: Bernd Hirschmann und Tobias Grosser

Jungschützenkönigin Aileen Altus (im Bild mitte) und Jugendwart Henry Wagner (im Bild links)

Wettkampf

Ordonnanzgewehr 50 m - KM und Kreispokal des SSK 14



Am Samstag, den 08.10.2016 fand die Kreismeisterschaft und der Kreiswanderpokal des SSK14 auf dem Schießsportgelände des SV Groß Düben e.V statt. Die Ergebnisse können Sie hier einsehen.

In der Schützenlinie - Start des 1. Rennen

Gedenken

Ehrendes Gedenken an unsere verstorbenen Schützenschwestern- und Schützenbrüdern



Das Andenken an verstorbene Schützenschwestern und Schützenbrüder ist eine gute Tradition bei den Schützen. so hat der Deutsche Schützenbund seinem Gründer Albert Sterzing (1822 - 1889) zwei Jahre nach seinem Tode auf dem Gelände der Altschützengesellschaft zu Gotha ein Denkmal gesetzt. Ach bei den sächsischen Schützengibt es Vereine, die ihren verstorbenen Mitgliedern sichtbar ein ehrendes Andenken bewahren. So hat zum Beispiel die Privilegierte Schützengesellschaft Reichenbach und Umgebung auf ihrem Gelände für den verstorbenen Präsidenten christian Altman einen Gedenkstein gesetzt. Es gibt aber auch Vereine, die Gedenksteine für alle verstorbenen Mitglieder errichtet haben, so der Schützenverein Groß Düben e.V. und die Muskauer Schützengilde 1511 e.V. aus dem Sportschützenkreis 14. Ich meine, es ist eine Würdigung für die Verstorbenen und sollte auch von den anderen sächsischen Vereinen in geeigneter Form gemacht werden.

Karl Heinz

Denkmal in Groß Düben (links auf dem Foto) sowie der Gedenkstein in Bad Muskau (rechts auf dem Foto)

Delegierten-Konferenz 2016

Schützenkönigin mit Schützenkönig 2016 des SSK 14

Am Samstag, den 27. Februar 2016 fand die diesjährige Delegiertenkonferenz des Sportschützenkreises 14 wiederum im Gasthof Köppen in Groß Düben statt. Nach der Begrüßung aller Gäste, inbegriffen Kreisschützenkaiser Thomas Franke, Kreisschützenkönigin Anett Slama, Kreisschützenkönig Heiko Slama sowie Jugendkönigin Anna Nickel, durch den Kreisschützenmeister René Köppen, folgten Auswertungen für das vergangene Jahr. Es ist weiterhin ein Mitgliederzuwachs zu verzeichen, Grund dafür ist die sehr gute Werbung im "Ziel im Vesier". Dazu noch eine gute Meldung - Die Sportförderung konnte verteilt werden, so René Köppen. Außerdem kann festgestellt werden das der SSK 14 eine gute Stütze im Sächsischen Schützenbund (SSB) ist. Ausgezeichnet wurden weiterhin Tobias Grosser vom Weißwasseraner Schützenverein für die sportliche Oraganisation im SSK 14. Kurt Starick vom Schützenverein Krauschwitz e.V. wurde für seine sehr gewissenhafte 16- jährige Tätigkeit als Kassenprüfer geehrt. (Foto O. Blasek)

Wettkampf

Kreismeisterschaft /Kreispokal - Ordonnanz-Gewehr 50 m 2015 in Groß Düben



Das Schießen um die Kreismeisterschaft und Kreispokal in der Disziplin Ordonnanz-Gewehr fand am 24. Oktober in Groß Düben statt.
Die dazugehörige Ergebnisliste liegt jetzt vor.

Siegerehrung am Ehrenma

Schützenkaiser 2015

Thomas Fanke ist neuer Schützenkaiser 2015 des SSK 14

Der neue Schützenkaiser des SSK 14 wurde am Samstag, den 15. August 2015 beim Kaiserschießen im Rahmen des Groß Dübener Dorf- und Schützenfestes ermittelt. Thomas Fanke gehört den Spremberger Heideschützen e.V. an.
Er löste damit den alten Schützenkaiser Lutz Franke vom SV Groß Düben ab.
Herzlichen Glückwunsch

Thomas Fanke - Schützenkaiser 2015

Lizenz Fortbildungsintervall
Trainer C / FÜL 4 Jahre
Trainer B 3 Jahre
Trainer A 2 Jahre
Kampfrichter 4 Jahre
Schießsportleiter unbegrenzt gültig
Jugendbasislizenz unbegrenzt gültig