Nächster Termin

VOLKSTRAUERTAG

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag am Sonntag, den 17.11.2019 am Krieger-Denkmal - Beginn 10.00 Uhr.

2. Wurfscheiben-Schießen 2019

SLG "Carl Klinke"

Am 12.Oktober 2019 wurde unter Verantwortung der SLG Bohsdorf "Carl Klinke" e.V. auf dem Vereinsgelände des Schützenverein Groß Düben das 2. Wurfscheibenschießen des laufenden Jahres durchgeführt.
Bei schönstem Wetter haben sich 40 Schützen eingetragen und sich am Schießen auf die Wurfscheiben beteiligt. Einige Gäste haben zum ersten Mal auf Wurfscheiben geschossen und ab und zu auch getroffen.
Im Wertungsschießen wurden drei Serien, je Serie 10 Wurfscheiben, geschossen und die besten drei Gastschützen mit Urkunde und Pokal geehrt.
Folgende Platzierungen wurden von unseren Gästen erreicht:

1. Platz - Lothar Köder mit 27 Treffern
2. Platz - Peter Rostowski mit ebenfalls 27 Treffern, aber mehr Nachschüsse
3. Platz - Christian Dunsch mit 24 Treffern
Besonderer Dank gebührt den Schützenbrüdern Renè Köppen, Reinhard Holz und Michael Otto, alle Schützenverein Groß Düben e.V.

"Gut Schuss"
Bernd Noack - Vereinsvorsitzender - im Namen der Kameraden der SLG Bohsdorf "Carl Klinke" e.V.

  • Waffen für Wurfscheiben-Schießen
  • getroffene Wurfscheiben
  • Wurfscheiben-Maschine im Einsatz

Gemütliches Schützenfest 2019

Offizielle Anerkennung


Das 28. Schützenfest des Groß Dübener Schützenverein e.V fand am Samstag, den 10. August 2019 am Schützenplatz im kleinen Rahmen statt. Zu Gast waren Abordnungen der Mitgliedsvereine des Sportschützenkreises 14. In seiner Eröffnungsrede begrüßte der Präsident René Köppen alle Vereine und wies auf die Errungenschaften des Groß Dübener Schützenvereins hin. Im Anschluss wurde Mario Keitel für außerordentliche Verdienste um das Sächsische Schützenwesen das Verdienstkreuz des Sächsischen Schützenbundes e.V. in Silber verliehen.
Ein weiterer Höhepunkt war die Übergabe der Schützenkette von Bürgermeister Helmut Krautz an den Schützenkönig 2019 - Dieter Storp. Ebenfalls wurden beide "Ritter" geehrt.
Für die Gäste wurde das Wurfscheibenschießen eröffnet. Weiterhin konnten die Besucher sich am Schnupperkurs für das Bogenschießen beteiligen, es begann das Gästeschießen sowie die Ermittlung des Dorfschützenkönigs.
Musikalisch wurde der Nachmittag und der Abend von Mareen Laurisch unter dem Motto: Ein Herz voll Musik - gestaltet.
Für das leibliche Wohl wurde wie immer bestens gesorgt.

Die Bilderstrecke können Sie hier sehen.

Schützenfest- Impressionen

Dieter Storp ist Schützenkönig 2019

Freude bei Dieter Storp

Der König kommt wieder aus Groß Düben

Dieter Storp hat den Vogel abgeschossen. Nach 206 Schuss ist der Königsadler gefallen. In einem entspannten Rahmen fand diesmal das Königsschießen des Groß Dübener Schützenvereins statt. Geschossen wurde auf einen Holzadler in der Breite von 1,20 m und einer Höhe von 1,10 m. 19 Schützen ließen sich in die Liste eintragen. Bürgermeister Helmut Krautz gab den ersten Schuss ab und somit wurde das Schießen für eröffnet erklärt. In einem spannenden Wettkampf wurde zunächst der Titel des 2. Ritters (Abschießen des Zepters] ermittelt, diesen holte sich Antje Hallaschk nach 64 Schuss. Den Titel des 1. Ritters (Abschießen des Reichsapfels) holte sich Tobias Jentsch nach dem 138. Schuss. Der Schützenkönig wurde durch den Abschuss des Adlerrumpfes ermittelt - das gelang nun Dieter Storp nach 2001 zum zweiten Mal.
Herzlichen Glückwunsch.
Die Auszeichnung und weitere Ehrungen vom Adlerschießen werden am 10. August 2019 zum diesjährigen Schützenfestes vorgenommen.
Fotos vom Adlerschießen können Sie hier sehen. Auf der Seite Schützenkönige sind alle "Könige" erfasst.

Teilnehmer am Adlerschießen 2019

Erbbaurechtsvertrag abgeschlossen

Gültig bis 31.12.2069

Beschluss über den Erbbaurechtsvertrag mit dem Schützenverein Groß Düben e.V.

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 09.05.2019 die Flurstücke 238/6 mit einer Größe von 1.601 m², und 238/7 mit einer Große von 2.620 m², Flur 1 in der Gemarkung Groß Düben zu einem jährlichen Erbbauzinz von 164,54 € unter Beachtung der vertraglich vereinbarten Anpassungsklausel bis zum 31.12.2069 an den Schützenverein Groß Düben e.V. zu verpachten.
Der Beschluss 18/1997 wurde aufgehoben.

Begründung:
Der Schützenverein Groß Düben e.V. nutzt die Flurstücke 238/6 und 238/7, Flur 1 in der Gemarkung Groß Düben bereits für seine Vereinstätigkeit. Zur rechtlichen Absicherung für beide Vertragsparteien wird der Erbbaurechtsvertrag für 50 Jahre abgeschlossen.
Der in der Gemeindesitzung am 30.10.1997 beschlossenen Erbbaurechtsvertrag wurde nicht beurkundet. Demzufolge wird der Beschluss Nr. 18/97 aufgehoben und ein neuer Beschluss gefasst, aufgrund dessen ein Erbbaurechtsvertrag zu den jetzigen Bedingungen notariell beurkundet werden kann.
Der Beschluss wurde mit drei Gegenstimmen beschlossen.

Vereinsmeisterschaft 2019

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden,
hiermit lade ich Euch recht herzlich zu unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaft am 06. April 2019 ein. Der Wettkampf findet wie gewohnt am Sonnabend in der Zeit von 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr statt.
Ein Vorschießen ist natürlich mit einem Vorstandsmitglied auch möglich. Speziell bitten wir darum, daß Sportkameraden, welche Waffen mit Mündungsbremse benutzen, in jedem Fall vorschießen.
Nachschießen ist nicht mehr möglich, da an diesem Tag auch die Auswertung des Wettkampfes stattfindet. Näheres entnehmt bitte der nachfolgenden Ausschreibung [20 KB] .
Den Nachmittag und Abend wollen wir natürlich mit unseren Frauen bei gegrilltem und „anregenden“ Getränken gemütlich ausklingen lassen.

"Gut Schuss" - Helmut Konzack

Vereinsoffener Pokal für Selbstlade-Gewehre 2019

Pokal-Siegerehrung

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden,

ich möchte mich noch einmal recht herzlich, im Namen des Schützenverein Groß Düben, für die zahlreiche Teilnahme an unserem vereinsoffenen Pokal für Selbstlade-Gewehre am vergangenen
Samstag, den 09.03.2019 recht herzlich bedanken.
Hier die Ergebnisse [25 KB] .

Mit sportlichem Gruß und „Gut Schuss“, Schützenverein Groß Düben e.V. - Helmut Konzack
Weitere Fotos sehen Sie hier .

Schützenplatz soll Schmuckstück werden

Am Freitag, den 01.02.2019 wurde zur jährlichen Jahreshauptversammlung des Schützenverein Groß Düben e. V. in den Gasthof Köppen geladen. Nach der offiziellen Eröffnung durch den Präsidenten René Köppen und der Wahl des Versammlungsleiters Andreas Paulke wurde zum Gedenken an den verstorbenen Kameraden, sowie Gründungsmitglied des Schützenvereins Frank Reichenbach, eine Gedenkminute eingelegt.
Im Rechenschaftsbericht ließ der Präsident das Jahr 2018 noch einmal Revue passieren. Es wurde angemerkt, dass der Schützenverein, der zur Zeit 42 Mitglieder zählt, in vollen Umfang in die "Aktivitäten" der Gemeinde eingebunden ist. Weiter erwähnte René Köppen in seinem Bericht, dass es das Ziel ist, bis zum Schützenfest am 10.08.2019 alle Arbeiten am Schützenplatz abzuschließen. "Die "Drecksarbeit ist geschafft" - unser Platz soll ein Schmuckkästchen werden und dafür müssen wir noch einmal alle "ranklotzen".
Das Königsschießen wird in diesem Jahr eine Woche vor dem Schützenfest durchgeführt, so wurde es beschlossen. Der Grund: Man hat am Schützenfest selbst viel mehr Zeit, sich mit den Gastschützenvereinen des SSK 14 zu beschäftigen.
Weiterhin wurde ein neuer "Reinigungs- und Bewirtschaftstungsplan" für das Vereinsobjektes aufgestellt. Der alte Plan funktionierte nicht, so Köppen.
Im sportlichen Bereich sind die Groß Dübener Sportschützen absolute Spitze. Das bestätigte der sportliche Leiter Helmut Konzack in seiner Auswertung des Sportjahres 2018. Bei allen Wettbewerben holten die Groß Dübener 27 x Gold, 11 x Silber und 8 x Bronze-Medaillen. Das sind 46 Medaillien im Jahr 2018!
Im Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters Frank Frytkowsky gab es keine Ungereimtheiten, stellten die Kassenprüfer fest, so dass der Schatzmeister des Vereins entlastet wurde.
Natürlich gab es auch Auszeichnungen und Beförderungen:
Mit dem Protektorabzeichen vom DSB in Silber wurden Dieter Storp, Eberhard Storp und Lothar Kränsel ausgezeichnet. Das Protektorat soll an das Selbstbewusstsein, den Mut, den Freiheits- und Einheitswillen, Solidarität und Innovationskraft der Schützen und ihres ersten Protektors und Mitgründers des Deutschen Schützenbundes, erinnern.
Zum Major (20 Jahre Mitgliedschaft) wurden befördert: Dieter Storp, Lothar Kränsel und Frank Kränsel. Weiterhin folgten Ehrungen und Auszeichnungen für sportliche Wettkämpfe im Verein 2018.
Ein "Danke" gilt dem Bürgermeister Helmut Krautz und alle Sponsoren für die Unterstüzung unseres Vereins - sowie dem Vorstand: Trotz Schichtarbeit, großer Grundstücke, die "in Schuss" gehalten werden müssen - das Familienleben nicht zu vernachlässigen, dazu noch andere gesellschaftliche Aktivitäten - Hut ab!
Zum Abschluss würdigte der Präsident noch einmal alle Kameraden, die sich sehr aktiv mit Arbeitseinsätzen am Vereinsobjekt beteiligt haben. Das Ziel muss es sein, wie schon erwähnt: Fertigstellung der Arbeiten bis zum diesjährigen Schützenfest.

"Gut Schuss"

Fotos von der JHV sehen Sie hier .

Lothar Kränsel, Dieter Storp, Eberhard Storp (v.l.n.r.) mit der Auszeichnung des DSB

Das Jahr 2018

 

N A C H R U F

In großer Trauer teilen wir mit, dass unser Gründungsmitglied, Schützenkamerad und Kampfrichter
Frank Reichenbach

im Alter von 58 Jahren verstorben ist.

Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten.

Deine Kameraden
Schützenverein Groß Düben e. V. - Sportschützenkreis 14 e. V.
Vorstand/Geschäftsführer Reinhard Holz
1. Kreisschützenmeister René Köppen

 

SLG Bohsdorf zu Gast in Groß Düben

Die SLG Bohsdorf "Carl Klinke" war zum wiederholten Mal zu Gast am Sportkomplex in Groß Düben. Geschossen wurde in der Disziplin "Wurfscheiben-Schießen.
Der Name Carl Klinke wird wie folgt erklärt:
Während der Schlacht an den Düppeler Schanzen im Deutsch-Dänischen Krieg soll Carl Klinke aus Bohsdorf, mit einem 30 Pfund schweren Pulversack beladen, gegen das dänische Bollwerk der Schanze II gelaufen sein, ein Loch in die Palisadenwand und damit sich selbst in die Luft gesprengt haben. Es wird überliefert, er habe dabei gerufen: „Ick bin Klinke. Ick öffne dit Tor.“
Endlich einmal ein richtiges schönes Herbstwetter für den Wettbewerb, so der Organisator des Schießens. Sehr viele Schützen versuchten sich in dieser Disziplin, die früher"Tontauben-Schießen" genannt wurde.

Einige Fotos sehen Sie hier .

SLG Bohsdorf "Carl Klinke"

Vergleichsschießen in Groß Düben

Am Samstag, den 22.09.2018 trafen sich Mitglieder des Schützenverein Groß Düben e. V. auf unserem Schützenplatz mit den Heideschützen des Spremberger Ortsteils Haidemühl zu einem Vergleichsschießen. Geschossen wurde in der Disziplin GK 100m. Gleichzeitig wurde unter den anwesenden Schützen gefachsimpelt. Themen waren unter andere: Waffenmarken, Zielfernrohre, Ausrüstungen, Erfahrungen mit Großkaliber-Waffen - es ist eben anders mit GK Waffen als mit KK Waffen zu schießen.
In einer guten freundschaftliche Atmosphäre zeigten die Schützen ihre Waffen - mit den dazugehörigen Schießergebnissen.

Schützen des Vergleichsschießen 2018 in Groß Düben

Geschafft - Schützenkönig 2018

Nach 393 Schuss - Michael Otto schoss den Vogel ab


Michael Otto ist der Schützenkönig 2018 des Schützenverein Groß Düben. Das Königs-Adler-Schießen der 27. Auflage des Schützenfestes wird wahrscheinlich als "Marathon-Schießen" in die Geschichte eingehen. Die ganze Prozedur dauerte geschlagene 3 Stunden, bis der Adler fiel. Vorschläge, wie man denn den Adler "Zu Fall" bringen könnte, gab es reichlich. Michael Otto schoss dann einige Minuten später den schon sehr lädierten Adler nach 393 Schuss endlich ab. Das funkeln in seinen Augen konnte man eindeutig sehen - endlich, endlich geschafft - ich bin der neue Schützenkönig. Es folgte die anschließende Gratulationskur den anwesenden Schützen. Den Titel "Zweiter Ritter" holte sich Clemens Bröse. "Erster Ritter" wurde Helmut Schleiernick, Gründungsmitglied des Groß Dübener Schützenverein e.V., welcher am 19. September 1991 gegründet wurde. An diesem legendären Adler-Schießen waren 23 Schützen beteiligt.
Vor dem Schießen versammelten sich die Groß Dübener Schützen mit ihren Gästen des Sportschützenkreises 14 zu einem kleinen Festappell, wo auch diverse Auszeichnungen vorgenommen wurden. Überreicht wurden diese von Karl Heinz, Vizepräsident des Sächsischen Schützenbundes.
Mit dem Verdienstkreuz des Sächsischen Schützenbundes in Silber wurden Torsten Holst und Conrad Cieslik sowie in Bronze Holger Franke ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber ging an Dieter Storp und Frank Kränsel. Uwe Nooke bekam die Ehrennadel in Bronze.
Das Wurfscheiben-Schießen gewann Christian Dunsch. Den zweiten Platz belegte Matthias Paulo. Über den 3. Platz freute sich Robin Nakoinz. Den Titel des Dorfschützenkönigs 2018 sicherte sich Erik Dembny.
Im Festzelt folgte dann das übliche Ritual: Bürgermeister Helmut Krautz nahm dem Vorjahres-Schützenkönig Holger Franke (Brandenburg) die Schützenkette ab und übergab diese an Michael Otto. Somit ist die Schützenkette wieder für ein Jahr in "Sachsen" zu Hause.
Für die Unterhaltung am Abend sorge das "Duo Astoria". So klang der kleine "Schützenball" am frühen Morgen aus.
Fotos vom Schützenfest finden Sie hier.

Einen Bericht der Lausitzer Rundschau lesen Sie hier .

"Gut Schuss"

Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen

Vereinsoffener Pokal für SL-Gewehre

Am Samstag, den 10. März 2018 fand das Schießen des Vereinsoffenen Pokal für SL-Gewehre auf dem Schießstand in Groß Düben statt. Über 30 Starter nahmen am Wettkamf teil.
Michael Otto gewann der Disziplin"Offenen Vsierung". Den 2. Platz belegte Sven Miatke (SLG Preilack). Den 3. Platz sicherte sich Thomas Kotzunr (SLG Kolkwitz).
In der Disziplin "Zielfernrohr" gewann André Paulo (Jagtverband) vor Matthias Paulo (Jagdverband). Den dritten Rang sicherte sich Thomas Kotzur (SLG Kolkwitz).
Die kompletten Ergebnisse können Sie hier [14 KB] einsehen.

Schützen an der Schützenlinie sowie die anschließende Ehrung

Auszeichnung

Deutscher Schützenbund vergibt Titel an Schützenverein Groß Düben e.V.

"Immaterielles Kulturerbe"


Es war nicht ganz einfach, unser Schützenwesen in Deutschland" ins bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eintragen zu lassen. Die Deutsche UNESCO-Kommision vergibt diese Auszeichnung nur sehr sparsam und nach sorgfältiger Prüfung. Es ist ein einzigartiges Prädikat,
das nicht durch beliebeige Vergabe entwertet werden darf.
Der Begriff "Kulturerbe" ist in der Öffentlichkeit mit einem uneingeschränkt positiven Image verbunden. Das wiederum sollte von den Schützenvereinen unbedingt ausgenutzt werden. Die Tatsache, dass wir offiziell als immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet worden sind, sollten wir und Sie, unsere Vereine, möglichst oft und mit größtem Selbstbewusstsein der Öffentlichkeit zeigen und kommunizieren.
Präsident Deutscher Schützenbund, Hans-Heinrich Schönfels
Die Auszeichnung wurde am Samstag, den 03.03.2018 bei der Delegiertenkonferenz des SSK 14 im Gasthof Köppen für alle Mitgliedsvereine vorgenommen.

Jahreshauptversammlung 2018

41 Madaillen im Sportjahr 2017 errungen


Am Freitag, den 09.02.2018 fand die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Groß Düben e.V. im Gasthof Köppen statt. Als Ehrengäste wurden Karl Heinz - Vizepräsident des SSB - sowie Bürgermeister Helmut Krautz begrüßt. Wie immer wurde die offizielle Eröffnung von Präsident René Köppen vorgenommen. Es folgte der Jahresrückblich auf das Jahr 2017. 42 Mitglieder zählt der Schützenverein Groß Düben e.V. zur Zeit. Der Zuwachs von neuen Mitgliedern im Verein ist positiv zu bewerten. Der Verein ist im Sportschützenkreis 14 fest verankert, dieser wiederum steht im SSB deutschlandweit beim Zuwachs an neuen Mitgliedern an erster Stelle, so René Köppen. Die Vereinsarbeit im Dorf ist als sehr gut zu bezeichnen, so z. B. im Gemeinderat, FFw und Karnevalsverein. Die Beteiligung an sportlichen Wettkämpfen ist ebenfalls mit der Note: "Sehr gut" zu bewerten. Das zeigt der Medaillenspiegel für das Jahr 2017 mit insgesamt 41 Medaillen im SSK 14: darunter 19 x Platz 1, 13 x Platz 2 und 9 x Platz 3, so der sportliche Leiter Helmut Konzack.
Ein Dank auch an Bürgermeister Helmut Krautz, Ehrenmitglied im Schützenverein, für die gute Zusammenarbeit und für Organisation von Sponsorengeldern.
Viele Arbeiten am Schießstand wurden von kompetenten Mitgliedern durchgeführt, ob Mauer oder Elektriker, die ihre langjährigen Berufserfahrungen mit eingebracht haben. Der Schießstand kann sich sehen lassen. Er wird sogar als "Musterplatz" bezeichnet, da z. B. die Verarbeitung alter Schwellen nach Vorschrift, die Gestaltung des Pistolenstandes und die Lösung für die Dammkrone gut gelungen ist.
Sehr viele freiwillige Einsatzstunden wurden geleistet, auch ein Dankeschön an die Partner und Lebensgefährten unserer Mitglieder, die für das aufwendige Hobby Verständnis zeigen.
Bei Terrorakten werden auch Sportschützen unter Terrorverdacht oder der rechten Szene gestellt (Verschärfung von Waffengesetzten). Wir werden für unser Hobby, Brauchtum und eine gepflegte Tradition immer durch höhere Gebühren und Auflagen zur Kasse gebeten, aber wir lassen uns nicht unterkriegen!

Wir sind stolz Schützen zu sein - die Schützengilden haben sich vor vielen, vielen Jahren gegründet um ihre Familien und die Heimat zu schützen -
und diesen Stolz lassen wir uns von keinem nehmen.

Beförderungen

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Wolfgang Bork zum Oberstleutnant befördert.
Für 20- jährige Mitgliedschaft wurden zum Major befördert:
Konrad Cieslik, Helmut Konzack Michael Otto und Friedemann Robisch.
Für 10- jährige Mitgliedschaft wurden Lutz Franke, Holger Franke und Antje Hallaschk zum Oberleutnant befördert.
Manfred Budeck wurde für 5- jährige Mitgliedschaft zum Leutnant befördert

Herzlichen Glückwünsch

"Gut Schuss"
Weitere Fotos in Kürze hier.

Auszeichnungen und Ehrungen

Gedenken am Volkstrauertag

Anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, den 19.11.2017 gedachten Mitglieder des Schützenvereins Groß Düben e.V., dem Königlich Sächsischen 3. Infantrie-Regiment Nr. 102, der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Gemeinderates Groß Düben den Toten von Krieg, Verfolgung und Gewaltherrschaft.

Schützenfest 2017 in Groß Düben

Das 26. Schützenfest des Schützenverein Groß Düben e.V fand dieses Jahr in einem kleinen Rahmen statt.
So begann das Schützenfest mit dem Festappell. Eingefunden hatten sich Gäste der Mitgliedsvereine aus dem Sportschützenkreis 14. Auch eine kleine Abordnung des polnischen Partnerschützenvereins aus Zbaszynek unter Leitung von Jan Masur war anwesend. Nach einer kleinen Vorrede vom Präsidenten des Groß Dübener Schützenvereins e. V. René Köppen wurden Auszeichnungen vorgenommen. So erhielt Antje Hallaschk die Ehrennadel des SSB e.V. Dieter Storp nahm das Verdienstkreuz des SSB e. V. in Bronze entgegen. Jan Masur übergab anschließend ein kleines Geschenk. Ein Salut-Schießen gab es für die in diesem Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder. Somit war der Appell beendet.
Im offiziellen Königsschießen wurde Holger Franke nach dem 83. Schuss Schützenkönig 2017.
Mario Keitel nahm den Titel des "2. Ritter" nach dem 34. Schuss entgegen. Den Titel des "1. Ritter" sicherte sich Lutz Franke nach dem 53. Schuss. Das Schießen dauerte 2017 ca. eine knappe Stunde, so kurz war der Wettbewerb noch nie.
Bürgermeister Helmut Krautz nahm die Schützenkette vom Schützenkönig 2016 Toni Krauschick ab und übergab diese an den neuen König 2017 Holger Franke.
Am Abend gab es dann auch die Ehrungen für den Dorfschützenkönig - Maik Manke. Sieger im Wurfscheiben-Schießen wurde Christian Dunsch.
Der Abend klag mit Musik der Band "Comeback" aus
Fotos vom Schützenfest sehen Sie hier .

Nach 2009 ist Holger Franke erneut Schützenkönig

Neue Platzbeleuchtung

Neu - Bogenanlage

Seit kurzem ist der Schießstand mit einer Bogen-Anlage ausgestattet (Foto: M. Otto)

Vereinsmeisterschaft 2017

Alle Ergebnisse von der Vereinsmeisterschaft am Samstag, den 08.04.2017 des Groß Dübener Schützenvereins finden Sie hier [17 KB] .
Weitere aktuelle Fotos können Sie hier sehen.

Am Pistoen-Schießstand

Vereinsoffener Pokal für SL-Gewehre 2017

Am Samstag, den 04. März 2017 fand auf dem Schießsportgelände des SV Groß Düben e.V. das traditionelle Schießen um den Pokal für Selbstlade-Gewehre statt. Als Selbstlde-Gewehre bezeichnet man Langwaffen, welche nach Abgabe eines Schusses nur durch Betätigen des Abzuges einen weiteren Schuss abfeuern können.
Es wurde eine Einzelwertung vorgenommen. Die kompletten Ergebnisse können Sie hier [25 KB] einsehen.

Foto nach der Pokal-Übergabe