Für jeden Tag der richtige Tip

Weit über 90 % der Aufgelegtschützen schießen den "abgestützten Anschlag". Hierbei stützt sich der Schütze mit der freien Hand an der Gewehrauflage ab. Durch den nach vorne gestreckten Arm stehen Oberkörper, Hüfte, Beine und Füße schräg zur Scheibe. Durch diese ungünstige schräge Stellung können sich seitliche Körper- und damit Gewehrschwankungen ergeben, über die viele Aufgelegtschützen klagen. Die meisten "Neuner" liegen aus diesem Grund auch seitlich. Es ist wichtig zu wissen, dass beim Ältestenschießen, das ist die höchste vom DSB ausgetragene Meisterschaft, der "abgestützte Anschlag" gar nicht geschossenwerden darf. Hier darf die freie Hand die Gewehrauflage nicht berühren. (rj)